Aktuelles aus der Umsetzung

Der Markenkern

Das Markenprofil

Das Markenprofil beschreibt beschreibt die gesamte Markenwelt. Es liefert Grundlagen für die Umsetzung der Marke, in dem es einen Rahmen vorgibt, WIE die Marke kommuniziert wird und WAS die Kernbotschaft (= Markenkern mit Markenbausteinen) der Stadtmarke ist. 

Der Markenkern bringt dabei auf Basis tatsächlicher Gegebenheiten die entscheidenden Standortvorteile der Stadt auf den Punkt. Er ist also eher sachlich-rational begründet und unbedingte Voraussetzung für die Glaubwürdigkeit und Überzeugungskraft der Marke. 

Echte Verbundenheit entsteht jedoch durch Emotion, nicht durch rationale (Standort-)Argumente. Deshalb geht das Markenprofil weiter und definiert nicht nur, WAS über die Stadt erzählt wird, sondern auch WIE dies in der Umsetzung geschehen soll.

Die Themenwelten im Markenprofil liefern den Ausgangspunkt für die konkrete Entwicklung von Maßnahmen. Ob nun eine Veranstaltung, eine Plakatkampagne oder Broschüre geplant werden soll: Mit den Themenwelten ist ein Rahmen definiert, der viel Spielraum lässt für individuelle Ideen, ohne dabei die Ziele des Standortmarketings aus dem Blick zu verlieren. 

In Delmenhorst steht dabei das Wir-Gefühl im Fokus: Was verbindet die Menschen in Delmenhorst untereinander und mit der Stadt? Dies gilt es mit den definierten Themenwelten erlebbar zu machen.

Die Tonalität umfasst die mit der Marke verbundenen Eigenschaften und Gefühle. Sie ist also Ausdruck der mentalität der Stadt. Und sie legt gleichzeitig fest, wie die Stadt auf andere wirken soll. Die Tonalität wird jedoch nicht direkt verbal ausgedrückt, sondern indirekt zum Beispiel über den Sprachstil in Texten oder das Auftreten von Entscheidern und "Botschaftern" der Stadt.  Es geht also letztlich darum, den richtigen Ton zu treffen im Rahmen der Markenkommunikation. 

 

Die Stadt ist für alle da. Daran möchte auch das Standortmarketing einer Stadt nichts ändern. Zielgruppen werden also nicht definiert, um bestimme Bevölkerungsgruppen zu bevorzugen oder auszugrenzen. Die Festlegung der Zeilgruppen orientiert sich an den definierten Zielen des Standortmarketings und den ermittelten Risiken und Standortnachteilen der Stadt. Herausforderungen der Stadtentwicklung, wie Abwanderung von Fachkräften, Überalterung oder unzureichender Integration oder Inklusion kann durch Standortmarketing aktiv entgegengewirkt werden. Um entsprechend die Maßnahmen des Standortmarketings zu entwickeln bzw. vorhandene Maßnahmen zu überprüfen, werden entsprechend Zielgruppen definiert.

Umsetzung

Ziel aller Aktivitäten ist es, die Markenbotschaft im Alltag der Menschen erlebbar zu machen.

 

Leitprojekte der Umsetzung

Unsere Markenbotschafter

* Pflichtfelder

Freizeitspaß im Grünen

29. Juli 2018 | Sport & Freizeitspaß im Grünen
Weil Kinder und Jugendliche am besten selbst sagen, was sie auf einem Spielplatz toll finden, sollen sie bei der Neugestaltung des Nordwolle-Spielplatz es Am Fabrikhof mit einbezogen werden - im Rahmen einer Spielplatz-Planungs-Party. Wer mitreden und mitgestalten will, kann das an einer Meckerwand, bei einer Wunschbörse und in einer Kreativ-Ecke tun. Dazu gibt es Kleinigkeiten zum Knabbern und einige Spielangebote
27. Juli 2018 | Sport & Freizeitspaß im Grünen
Spielen, toben und planschen: Für Kinder im Alter von drei bis 13 Jahren hat Langeweile in den Sommerferien keine Chance gehabt. Das Familien- und Kinderservicebüro der Stadt Delmenhorst bietet vom 16. Juli bis zum 3. August drei Wochen lang eine organisierte Ferienbetreuung für Kindergarten- und Schulkinder in der Kindertagesstätte an der Wildeshauser Straße 92 an.
19. Juli 2018 | Sport & Freizeitspaß im Grünen
Schatzsucher aufgepasst: Die Delmenhorster Wirtschaftsförderungsgesellschaft (dwfg) hat fünf Geocaching-Routen erarbeitet, auf denen die Teilnehmer mehr über die Stadt an der Delme erfahren. Bei dieser Rätseltour sind Spürsinn, aufmerksames Lesen und Kombinationsgabe gefragt. Nur wer die gestellten Aufgaben lösen kann, ist in der Lage, sich von Station zu Station vorzuarbeiten und am Ende die versteckte Schatzkiste zu finden.

Bunte Gemeinschaft

13. August 2018 | Bunte Gemeinschaft
In Deutschland ist vorgeschrieben, dass man nur Angeln darf, wenn man eine Fischereiprüfung abgelegt hat. Was dazu nötig ist, weiß man im Fischereiverein Delmenhorst. Man kann mit zehn Jahren in den Verein eintreten, muss aber mit 14 dann die Prüfung machen. Dann gilt die Zeit bis zur Prüfung als Ausbildung.“ Angeln könnte man in jedem Alter. „Das geht in der Prüfung von 13 bis 78 Jahre“.
09. August 2018 | Bunte Gemeinschaft
Das Thema Flucht und Migration spielt in öffentlichen Debatten in der Stadt kaum eine Rolle. Was Fachleute, die sich intensiv mit dem Thema beschäftigen, als positives Zeichen werten, weil die Integration, die gerade stattfindet, offenbar als selbstverständlich wahrgenommen wird. Die Integration funktioniert - was an einer gut geölten Struktur liegt. Und an einer Stadt, die eine große Integrationserfahrung hat.
02. August 2018 | Bunte Gemeinschaft
Der vom Seniorenbeirat (SBR) der Stadt Delmenhorst veranstaltete Seniorentag im Rathaus wird ab diesem Jahr eine andere Form erhalten. In seinem Mittelpunkt wird künftig die Verleihung des Seniorenpreises stehen. Der neu gestaltete diesjährige Seniorentag wird am Samstag, 6. Oktober, im Rathaus-Sitzungssaal stattfinden.

Aktive Wirtschaft

13. Juli 2018 | Aktive Wirtschaft
Als "Botschafter der aktiven Wirtschaft" tragen nun 10 Unternehmer dazu bei, das Außenimage Delmenhorsts zu verbessern und die Marke zu kommunizieren. Damit wird eine weitere Maßnahme im Rahmen des Standortmarketingkonzeptes umgesetzt. Die Aktion soll noch ausgeweitet werden. - WEITERE INFOS AUCH UNTER AKTUELLES!
05. Juli 2018 | Aktive Wirtschaft
Buddeln, pumpen, Trecker fahren: Am Montag öffnet wieder die Kinderbaustelle auf dem Wallplatz neben der Markthalle. Kinder zwischen zwei- bis sechs Jahren dürfen mit viel Spaß rechnen. Mit dem Angebot will Veranstalter Julian Flocke vor allem Zwei- bis Sechsjährige ansprechen, weil für diese Zielgruppe im Ferienprogramm sonst wenig geboten werde. Unterstützung hat Flocke etwa durch die Firmen Mausolf, Kreye, Petershagen und die Stadt Delmenhorst erhalten.
05. Juli 2018 | Aktive Wirtschaft
Eine kleine Box soll die hausärztliche Versorgung in Delmenhorst revolutionieren: Die Johanniter haben zusammen mit der Kassenärztlichen Vereinigung (KVN) das „Pilotprojekt 116117“ ins Leben gerufen. Das vom Land geförderte Projekt für den ärztlichen Bereitschaftsdienst in Delmenhorst, Lemwerder und Ganderkesee läuft an Wochenenden zunächst bis Jahresende 2019, ist personell mit vier Rettungsassistenten und materiell mit einem Fahrzeug ausgestattet, und könnte bei entsprechendem Erfolg bereits vorher ausgedehnt werden. 85 % aller Patienten könnten zuhause behandelt werden. Lange Fahrtzeiten zu Patienten mit nur leichten Beschwerden sowie lange Bereitschaftszeiten für den Arzt entfallen mit dem neuen Telemedizinprojekt.

Lebendige Stadtkultur

01. August 2018 | Lebendige Stadtkultur
Es soll, so heißt es in der Ankündigung, der krönende Abschluss der Sommerferien und des „Slam&Jam“-Programms werden: Copartikel, die junge Kunstvermittlungsinitiative der Städtischen Galerie Delmenhorst, lädt für Samstag, 4. August, zum vierten Open-Air-Poetry-Slam ins Haus Coburg ein. Der Eintritt ist frei.
19. Juli 2018 | Lebendige Stadtkultur
Freunde entspannter Musikklänge in freier Natur sollten sich den 5. August vormerken. Dann findet das 16. Gartenkultur-Musikfest auf der Burginsel statt. Los geht es um 16 Uhr. Wer will, kann die Gelegenheit nutzen, um auf der Burginsel während des Konzertes ein Picknick zu veranstalten. Falls es regnet, wir die Feier ins Theater Kleines Haus verlegt. Karten sind beim Kulturbüro der Stadt im Rathaus-Erdgeschoss erhältlich.
18. Juli 2018 | Lebendige Stadtkultur
Die Künstlerin Jessica Castillo Mendoza aus Bremen stellt ab Samstag, 28. Juli, ihre Werke im Blumen- und Geschenkartikelladen Annemohn in der Delmenhorster Innenstadt aus. Sehen und kaufen kann man die Bilder dann zu den regulären Öffnungszeiten des Geschäftes an der Kirchstraße 10 (montags bis freitags von 9.30 bis 12.30 Uhr sowie von 14 bis 18 Uhr und samstags von 9.30 bis 14 Uhr).